VORBERICHT - MAURITIUS INTERNATIONAL


In den letzten vier Wochen haben wir uns fleißig auf das bevorstehende Turnier Mauritius International vorbereitet. Kurz zusammengefasst: Wir hatten 34 Einheiten im Kraftraum, haben um die 150 Eier gegessen, sind auf 17 Heuballen herumgeturnt, haben mindestens 4 mal die Trainer angezickt (Sorry nochmal dafür!), haben 56 Tassen Kaffee getrunken, haben uns 96 mal aufgewärmt, sind 2 Bäume hochgeklettert, sind mindestens 2 mal im Handstand rumgelaufen und haben unzählige Male Federbälle nach dem Training einsammeln dürfen.

 

Zusammen mit unserem Heimtrainer Martin Lemke fliegen wir nun nächste Woche Dienstag elf Stunden auf die kleine afrikanische Insel. Obwohl die Mauritius International mitten in der Saisonvorbereitung liegen, wollen wir dort unsere Form testen und möglichst den Turniersieg nach Hause holen.
Das Turnier wird im K.O.–System gespielt, was bedeutet, dass man nach einem verlorenen Spiel direkt aus dem Turnier fliegt und keine zweite Chance bekommt. Insgesamt haben nur elf Paarungen gemeldet, was im Vergleich zu anderen internationalen Turnieren ein sehr kleines Teilnehmerfeld ist.

 

Dennoch macht es die Aufgabe nicht leichter, dass jedes Spiel erst einmal gewonnen werden muss. In der ersten Runde treffen wir leider direkt auf eine unangenehme indische Paarung, die wahrscheinlich neben einer weiteren indischen Paarung die stärksten Gegner im Feld sein dürften. Da das Leben bekanntlich aber kein Ponyhof ist, heißt es für uns, dass wir von Anfang an Gas geben müssen und uns optimal auf das erste Spiel am Freitag vorbereiten werden.

 

Neben dem Turnier freuen wir uns natürlich darauf, die Insel zu erkunden, die Kultur kennenzulernen und viel Sonne zu tanken.

 

Drückt uns die Daumen, wir halten euch auf dem Laufenden!

 

 

powered by: